Grundzüge der mathematischen Logik
(WiSe 2018)

Die Vorlesung beginnt am 4. Oktober 2018 und findet Donnerstags von 14:15 - 15:00 Uhr und Freitags von 16:45 - 18:15 Uhr im Hörsaal 11 (Oskar-Morgenstern-Platz 1, 2.Stock, 02.511) statt.

Die Prüfungsleistung wird durch Bestehen der Klausur am 31.01.2019 von 13:15 - 15:15 Uhr in HS 4 erbracht. Eine Teilnahme an der Klausur ist nur nach vorheriger erfolgreicher Anmeldung in u:space möglich. Nach Absprache werden weitere mündliche Prüfungstermine im März 2019 und im Verlauf des Sommersemesters 2019 angeboten.



Zu dieser Vorlesung wird begleitend eine Übung angeboten, deren Besuch dringend empfohlen wird. Die Übung beginnt am 4. Oktober 2018 und findet Donnerstags von 13:15 - 14:00 Uhr ebenfalls im Hörsaal 11 statt. In der Mitte des Semesters (am 13.12. von 13:15 bis 14:15 in HS 4) findet in den Übungen eine Probeklausur (Zwischentest) statt, welche u.a. zur Vorbereitung auf die Klausur am Ende des Semesters dient. Die Note in den Übungen wird zu 50% aus der Note des Zwischentests bestehen. Die verbleibenen 50% werden durch aktive Teilnahme und Bearbeitung der Übungsbeispiele erbracht. In den Übungen gilt Anwesenheitspflicht.



Inhalte Diese Vorlesung bietet eine Einführung in die mathematische Logik. Wir werden zunächst Aussagen- und Prädikatenlogik einführen und den Gödelschen Vollständigkeitssatz behandeln. Im Anschluss werden wir Nichtstandard-Modelle der natürlichen Zahlen betrachten und den berühmten ersten Gödelschen Unvollständigkeitssatz beweisen. Dann werden wir uns der Mengenlehre widmen und unter anderem das Auswahlaxiom in seinen Varianten diskutieren.

Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

An dieser Stelle werden Sie während des Semesters eine Übersicht über die in der Vorlesung behandelten Inhalte finden. Zudem wird es ein Skript geben, welches während des Semesters erstellt wird.

Literatur